Leistungen des Schlüsseldienstes

Was sollte ein Schlüsseldienst alles können?

Schlüsseldienst

Es kann jedem und jederzeit passieren, dass nur schnell der Briefkasten kontrolliert werden soll und schon ist die Tür zugeschlagen, der Schlüssel steckt natürlich von innen und nun steht die Person bestenfalls noch im Bademantel vor der Tür und kommt nicht mehr in die Wohnung.

In solchen Situationen hilft nur eines und das ist der Schlüsseldienst. Viele von ihnen haben zwar einen negativen Ruf, aber in anderen Berufszweigen gibt es auch schwarze Schafe. Auf was sollte bei einem Schlüsseldienst eigentlich geachtet werden?

Auch nachts erreichbar

Schlüsseldienste sind rund um die Uhr im Einsatz, egal ob zwei Uhr morgens oder am Sonntag. Der Schlüsselnotdienst ist jederzeit zur Stelle und öffnet verschlossene Türen. Wie aber erkennt der Schlüsseldienst dass nicht eingebrochen werden soll? Ganz einfach, denn Einbrecher haben ein anderes Werkzeug um in fremde Wohnungen zu gelangen, darum wird der herbei gerufene Schlüsseldienst auf Anweisung auch Türen öffnen. Allerdings gibt es Mitarbeiter, die manchmal auch Fragen stellen, zum Beispiel, kann er beim Nachbarn klingeln und sich vergewissern, dass auch der rechtmäßige Eigentümer eingelassen werden will.

Muss ein Schloss immer ausgetauscht werden?

In den meisten Fällen können die Mitarbeiter ein Schloss öffnen ohne dass es Schaden nimmt. In Einzelfällen kann es natürlich aber einmal vorkommen, dass ein Schloss ausgetauscht werden muss. Allerdings sind davor nur Schlösser betroffen, die nicht abgesperrt waren, bei verschlossenen Türen muss ein neues Schloss her.


Viele fragen sich auch, ob der Schlüsseldienst auch Tresortüren öffnen kann, das ist in einigen Fällen möglich, aber nicht Usus. Ist der Schlüsseldienst seriös, wird er zuerst einen Kostenvoranschlag machen, denn so etwas nicht ganz billig.

Wie kann ein unseriöser Schlüsseldienst erkannt werden?

Nicht erst im Notfall daran denken, dass etwas passieren kann, sondern besser ist es, schon im Vorfeld Erkundigungen einzuziehen, welcher Schlüsseldienst in der Nähe liegt und welche Preise er anbietet. Unter einer Fußmatte kann gut ein Zettel deponiert werden, auf der Namen und Rufnummer stehen.

Bei einer Nummer mit einer kostenpflichtigen Notruf -Nummer sollte Abstand genommen werden, denn ein wirklich seriöser Dienst hat eine normale Telefonnummer und stellt seine vollständige Anschrift ins Telefonbuch.

Schon am Telefon sollte genau besprochen werden, was genauso zu tun ist. Beispielsweise, ob die Tür nur zugefallen  oder der Schlüssel abgebrochen ist. Eventuell kommen auch Kosten für Anfahrt und der Stundensatz dazu. Im Voraus sollte aber ein Festpreis ausgehandelt werden, das erspart Überraschungen und der Schlüsseldienst kann im Nachhinein keine anderen Preise verlangen.

Keine weiteren Personen bezahlen

Es reicht, wenn nur ein Fachmann kommt, um die Tür zu öffnen, sind es zwei, braucht diese Person nicht bezahlt zu werden. Gern werden Abrechnungen erstellt, die für zwei Mitarbeiter ausgelegt sind. Eine Rechnung sollte außerdem immer verlangt werden, darauf müssen die Arbeitszeit, der Stundenlohn, Material und Fahrtkosten aufgelistet sein. Ein seriöser Schlüsseldienst stellt die Rechnung aus und verlangt nicht gleich an der Haustür das Geld.

Ausgesperrte sollten auf keine Fall einen Betrag in bar oder per Scheck zahlen, denn das ist sogar in einem Urteil vom Landgericht Bremen entschieden worden.